SEPTEMBER IN LABIN UND RABAC

Die Rabac-Regatta, 21. - 22.9

Segeln Sie auf der Welle des Optimismus in den Herbst hinein! Die traditionelle Regatta der Klassen Optimist, Laser 4.7 unf Laser Radial, organisiert vom Segelklub Kvarner aus Rabac, findet am 21. und 22. September in Rabac statt. Möge der erste Herbsttag einen guten Rückenwind in Ihr Leben bringen und die aerosolreiche Luft der Kvarner-Bucht Ihre Energie erneuern! Die erste Rabac-Regatta fand 1973 statt und war damals eine der populärsten und größten für die Optimist-Klasse an der Adria. Mehr Infos im Segelklub Kvarner-Rabac, www.jkkvarner.hr, e-mail: jkkvarner.rabac@gmail.com, Mobiltel: +385 (0)98 234-667

Bergleute-Republik – Erlebnistour Istra Inspirit, 22.9.

Machen Sie eine Zeitreise in das Jahr 1921 mit! Steigen Sie 150 m unter die Erdoberfläche hinab, unter 20 Millionnen Tonnen Stein, wo es kein Sonnenlicht gibt und die Zeit stehenbleibt. Hier gibt es nur Stockdunkelheit und... Revolution! Steigen Sie in das Labyrinth des Labiner Bergwerks hinunter, werden Sie Zeuge vom harten Leben der hieseigen Bergleute und nehmen Sie an der erschütternden Geschichte von menschlicher Ausdauer und großem Stolz teil. Erleben Sie hautnah einen Tag im Leben der Labiner Bergleute mit. Im Preis der Erlebnistour inbegriffen: ein Willkommens-Drink, Bus für Hin- und Rückfahrt nach Raša, komplette Bergmannsausrüstung, Besichtigung des Bergwerks unter Fachführung und Video-Darstellung des Streiks der Bergleute aus dem Jahr 1921, Bergmannsjause mit einem Getränk und ein Bergwerk-Souvenir zum Mitnehmen. Glück auf!

Die Erlebnistour umfasst die Orte Labin (Lamparna - Lampenkammer) und Raša (Bergwerk)
Beginn: 11:00 Uhr
Dauer: 2-3 Stunden
Eintrittskarten unter www.istrainspirit.hr

Ausflug Sentonas Gärten

Genießen Sie die Herbstfrüchte der Göttin Sentona bei dem originellen Ausflug „Sentonas Gärten“. Der Ausflug beginnt in den Morgenstunden mit einem Besuch im Olivenhain der Familie Negri im Dorf Brgud. Während des angenehmen Spaziergangs durch den Olivenhain efahren Sie, wie das extra native Olivenöl hergestellt wird. Und wie die Weintraubenernte aussieht, können Sie im Dorf Kukurini, das sich am Fuße der mittelalterlichen Stadt Pićan befindet, erleben. Die Familie Baćac heißt Sie in Ihrem Weinberg und Weinkeller willkommen. Mit dem jungen, preisgekrönten Winzer Goran Baćac besichtigen Sie die alten und die neuen Weinkeller, wonach eine üppige Degustation stattfindet. Zum halbharten und harten Kuhmilchkäse der Käserei Zlata aus Čepić kann man auserwählte Olivenöle der Familie Negri verkosten, während man beim istrischen Prosciutto den preisgekrönten Malvasier Calypsa Histria und den Teran Calypsa Nera des Winzers Baćac degustiert. Zum Dessert werden Kroštule (frittierte Kekse) auf die Pićaner Art mit Muskatwein gereicht, alles mit Akkordeontönen und Tanz gewürzt. Die Rückfahrt nach Labin und Rabac erfolgt in den frühen Nachmittagsstunden.

Mindestzahl der Personen: 10

Atlas Rabac GmbH, Travel agency
Tel: +385(0)52 872-268
Fax: +385(0)52 872-958
Mobiltel: +385(0)98 9133-829
e-mail: euro.juricic@atlas-istra.hr
www.atlas-istra.hr
skype ID: atlas.rabac

Die Reize der Labiner Feigen

Die letzten Sommertage in der Labiner Region duften nach saftigen Feigen. Diese gesunde und wertvolle Frucht finden Sie dann, verschiedenartig verwendet, auch in den Restaurants von Labin und Rabac. Im Restaurant Velo kafe in der Altstadt von Labin gibt es so die originelle Sentona-Torte aus gelbem Biskuit, frischem Kuhmilchkäse und hausgemachter Feigenmarmelade. Und als Vorspeise gibt es dort Trüffelkäse mit Toast, Trüffelöl und Trockenfeigen. Wenn Sie dann den Sentona-Wanderweg nach Rabac hinuntergestiegen sind, begeben Sie sich zum erneuerten Hotel & Casa Valamar Sanfior, um dort im Restaurant Sentona zu Mittag zu essen. Als ganz besonders empfehlenswert sind dort Fritule (krapfenartige Kugelchen) mit Feigensoße und Bratmandeln zu erwähnen. Auf dem Rückweg nach Labin besuchen Sie das Restaurant Nostromo, wo Sie Feigen im Honig und die besten Labiner Weine kosten können. Die lange istrische Tradition der Feigentrocknung gibt es auch zum Mitnehmen, und zwar in Form eines originellen, autochtonen Souvenirs – des kleinen Brovinje-Süßbrotes (Feigenbrot mit Salbei und Pinienkernen). Wenn Sie schon auf dem Familiengut von Damir Dobrić aus dem Dorf Brovinje sind, veräumen Sie ja nicht, seinen schmackhaften Feigenschnaps zu kosten (und mitzunehmen).

Restaurant & Kaffeehaus Velo kafe, Titov trg 12, Labin, Tel: +385 (0)52 852-745,
e-mail: alvona@pu.t-com.hr
Hotel & Casa Valamar Sanfior ****, Tel: + 385 0(52) 862-220,
e-mail: valamarsanfior@riviera.hr
Hotel & Restaurant Nostromo, Obala maršala Tita 7, Rabac, Tel/Fax: +385 (0)52 872 601, e-mail: info@nostromo.hr, www.nostromo.hr/hotel-restaurant
Familiengut Damir Dobrić, Brovinje 35, 52222 Koromačno, Mobiltel: +385 (0)91 2022-027, e-mail: lavandadobric@gmail.com

Wellness – Ich, die Göttin – Hotel Maslinica, Rabac

Auf der neuen WEB-Seite des Maslinica Hotels & Resorts finden Sie das Angebot der neuen originellen Wellness-Massagen „Ich, die Göttin“. Zu Ehren der Labiner Göttin, der Schutzpatronin der Reisenden, werden Sie im Hotel Mimosa ganz besonders verwöhnt – dort warten auf Sie sieben Massagebehandlungen mit heimischen ätherischen Ölen der Lavendel, Salbei, Lorbeer und Rosmarin, sowie mit Mandelöl. Vor der jeweiligen Behandlung ist ein Ganz-Körper-Peeling mit Adria-Meersalz zu empfehlen. Nach dem Baden in der Maslinica, der schönsten Bucht von Rabac, und einem angenehmen Sonnenbad unter den Olivenbäumen, gönnen Sie sich eine leichte Erfrischung mit dem gesunden Sentona-Menü im Hotel Narcis.

Maslinica Hotels & Resorts, Rabac bb, P.P. 2, Rabac, Tel: +385 (0)52 884-150/170/172, e-mail: info@maslinica-rabac.com, www.maslinica-rabac.com

Der göttliche Wanderweg der Überraschungen

An einem der letzten Sommerwochenenden sollten Sie sich vielleicht auf den göttlichen Sentona-Wanderweg begeben, der durch die Naturschutzlandschaft zwischen Labin und Rabac führt. Die neue Info-Tafel, Wegweiser und die blau-weiße Brücke führen Sie aus de Maslinica-Bucht hinauf in die Stille der Waldgegend, wo nur das Brausen der Fasserfälle und das Zwitschern der Spatzen zu hören sind. Übrigens bekam der Ort Rabac wohl gerade nach diesen kleinen, sympatischen Vögeln seinen Namen... Die Ruinen der alten Mühle bei dem großen Wasserfall erinnern an die Geschichte von Rabac, das eine alte Fischersiedlung war, und führen Sie weiter bis zu den Adelspalästen in der Altstadt von Labin hin. Das kristallklare, türkisfarbene Wasser des Baches Pećina, viele ungewöhnlich geformte Sinterbarrieren sowie das reiche Flora laden Sie für die neuen Leistungen im kommendem Herbst auf.

Weglänge: 2,4 km
Wanderzeit: bergab 1 Stunde, bergauf 2 Stunden
Höhenunterschied: 236 m

Download Wanderwegpläne: http://www.rabac-labin.com/app_assets/default/media_documents/8_TZL-pjesacka-karta-DE.pdf