OKTOBER IN LABIN UND RABAC

Valamar Trail Rabac, 4. 10.

Erforschen Sie Rabac und seine Umgebung bei den spannenden Valamar Trail Eintagsrennen (13 km, 21 km, 53 km und 73 km) am 4. Oktober. Der Start- und Zielpunkt sind vor dem Hotel Valamar Sanfior**** in Rabac. Wenn aber Radabenteuer mehr Ihr Ding sind, buchen Sie ein Zimmer im Hotel Allegro*** in Rabac und freuen Sie sich auf einen aktiven Urlaub. Das Hotel bietet den Radfahreren komplette technische und logistische Unterstüzung (u.a. Abstellraum für Fahrräder, Energie-Mahlzeiten, Bike-Karten, Radverleih, organisierte Radtouren, Infos zu Radstrecken aller Schwierigkeitsgrade). So können Sie das wunderschöne Istrien mit seinen Hügeln und Tälern auf Ihren Radtouren besser kennenlernen. 2-Bett-Zimmer schon ab 70 € pro Nacht.

www.valamar.com/de/urlaubsangebote-rabac/entdecke-kroatien-allegro

www.valamartrail.com

 

Der Wanderweg des hl. Florus' – Der internationale Wandertag, 15. 10.

Lernen Sie die 7 abwechslungsreichen Wander- und Spazierwege in der Labin-Rabac Region kennen. Sie werden Sie nicht nur am Meer, sondern auch an Wasserfällen, Bächlein und Bergwiesen vorbeiführen. Einer der schönsten Wanderwege im Gebiet, der des hl. Florus', befindet sich im Dorf Kranjci, das 3 km von der Altstadt von Labin entfernt liegt. In der dörflichen Idylle mitten in der herbtslichen Farbenpracht begleitet Sie auf diesem 2 km langen Wanderweg die Legende vom vergrabenen griechischen Gold, das noch heute unter der kleinen romanischen St.-Florus'-Kirche liegen soll. Der lokalen Legende nach wurde diese Kirche zu byzantinischer Zeit von steinreichen Griechen gebaut. Als dann aber die siebenjährige Dürre kam, wurde die Hungernot so groß, dass die Griechen die Gegend verlassen mussten. Sie luden das viele Gold auf eine kleine Kutsche, die aber für die Pferde einfach zu schwer war. So waren sie gezwungen, einen Teil ihres Goldes in ein Branntweinkessel zu verstauen, den sie dann bei der St.-Florus-Kirche vergruben. Dabei legten sie ein heimliches Gelübde ab. Sie kamen nie zurück, um ihr Gold zu holen, und auch das Gelübde blieb bis zum heutigen Tage ein Geheimnis. Die Kirche wurde Mitte des 6. Jahrhunderts auf dem Hügel unterhalb des Dorfes errichtet. Mit ihrem wertvollen Altar aus dem 6. Jahrhundert und den Plutei (hölzerne Trennwände) mit Flechtornamentik befindet sie sich auf der Liste der geschützten Kulturgüter der Republik Kroatien. Der 27. Oktober ist der Festtag des hl. Florus', und jedes Jahr wird am letzten Oktober-Samstag in der Kirche eine feierliche Messe abgehalten.

Wander- und Spazierwegepläne von Labin und Rabac
www.rabac-labin.com/hr/46-download-of-catalogues

 

Göttliche Königinnen der Labiner Wälder

Die einzigartigen, originellen Menüs der Labiner Göttin Sentona – der Schutzpatronin der Reisenden – sind eine erhabene herbstliche Rhapsodie von Duften und Geschmacksnoten der Labiner Wälder. Waldpilze hatten schon immer ihren festen Platz auf dem Tisch der Bewohner dieses Gebietes. Und gerade Oktober ist für die meistgeschätzte Trüffel, die weiße Trüffel, die Saisonspitze. In den Wäldern dieser Region gibt es, unter anderen, reichlich auch Steinpilze und Pfifferlinge, so dass in den Harbsttagen vor allem Pilzegerichte besonders zu empfehlen sind. So können Sie im Restaurant Velo kafe in der Altstadt von Labin zum Beispiel Fusi (heimische Nudelteigröhrchen) mit Steinpilzsoße, oder heimischen Trüffelkäse auf Toast, übergossen mit Trüffelöl und Trockenfeigen, kosten. Auf der Straße, die von Labin nach Rabac führt, von Hainen umgeben, befindet sich das Restaurant Due Fratelli, von dem sich ein herrlicher Blick auf die Altstadt von Labin bietet. Dem Beefsteak auf die Förster-Art mit Pilzsoße, Pancetta und Ofenkartoffeln werden Sie hier kaum widerstehen können. Im Restaurant Tomažići im gleichnamigen Dorf bei Labin dürfen Sie sich die hausgemachten Ravioli mit Rehfleischfüllung in Pilzsoße mit einem Terranwein-Stich nicht entgehen lassen. Und zum Schluss lassen Sie sich im Restaurant Dorina in Plomin unbedingt die fabelhafte „Trüffelgeschichte“ - hausgemachte Ravioli mit Zwei-Käse-Füllung in Schwarztrüffel-Soße – erzählen.

Restaurant und Kaffeehaus Velo kafe, Titov trg 12, Labin, Tel: +385 (0)52 852-745, e-mail: alvona@pu.t-com.hr
Restaurant Tomažići, Tomažići 59 a, Nedešćina, Tel: +385 (0)52 865-535, e-mail: valdi.licul1@pu.t-com.hr
Restaurant Dorina, Plomin 54, Plomin, Tel: + 385 (0)52 863 023, Mobiltel: +385 (0)91 286 3023, e-mail: restoran.dorina@gmail.com
Restaurant Due Fratelli, Montozi 6, Labin, Tel: +385 (0)52 853 577, Mobiltel: +385 (0)98 366 498, (0)98 334 030, e-mail: due-fratelli@pu.t-com.hr, www.due-fratelli.com

 

Alle Wege führen zu Konobas

Nach den Wander- und Spazierwegen lernen Sie nun auch die Weinstraßen der Gegend um Labin und Rabac kennen. Im Dorf Kukurini führt Sie der junge, preisgekrönte Winzer Goran Baćac durch sein Familiengut. Dabei macht er Sie mit der mehr als 75 Jahren langer Tradition seiner Winzerfamilie bekannt. Zur Verkostung der preisgekrönten Weine – des Malvasiers Calypsa Histira und des Terans Calypsa Nera – werden istrischer Prosciutto (Rohschinken) und Käse gereicht. Dazu gibt es istrische Musik, die diesen Besuch zum einmaligen Erlebnis macht. Der längsten Winzertradition, die zurück ins 19. Jahrhundert reicht, kann sich das 10 km von Labin entfernte Dorf St. Martin rühmen. Auf dem Familiengut der Familie Radičanin, dem Agrotourismusbetrieb Kaštel Pineta, kosten Sie, vom frischen Pinien- und Cedarduft umwoben, die edlen Spitzenweine dieses Herstellers im exclusiven Milieu des ehemaligen Kastells der Adelsfamilie Lazzarini aus Labin. Die größte Weinkellerei der Gegend sind die Weinberge San Martino. Ihr vorzüglicher Merlot Piero wird sicher auch Sie begeistern können. Und in der heimischen Gemütlichkeit der Konoba Markus in Ripenda Breg erwarten Sie bei herrlich riechenden istrischen Rohschinken und Würsten, die oberhalb der Weinfässer zum Trocknen aufgehängt sind, ein wunderbarer Teran sowie mehrere über hundert Jahre ate andere Weinsorten. In Sveta Nedelja finden Sie den Winzer Romeo Licul, bei dem Sie den König der istrischen Weinberge – den exquisiten Malvasier - kosten können. Den Weinstraßenrundgang können Sie in der Familienkellerei von Doriano Licul im Dorf Brgod abschließen, wo Sie seinen barrique Albona (alter Name von Labin) unbedingt mal kosten müssten.

Goran Baćac, Kukurini 16, Pićan, Tel: +385 (0)52 869-090, e-mail: gbacac@net.hr
Romeo Licul, Sv. Nedelja 67, Sveta Nedelja, Tel: +385 (0)52 865-401
Vinogradi San Martino, Dubrova 105, Labin, Tel: +385 (0)52 851 912, Mobiltel: +385 (0)98 981 5380, e-mail: info@vinosanmartino.com, www.vinosanmartino.com
Doriano Licul, Brgod 40, Raša, Tel: +385 (0)52 875-063, Mobiltel: +385 (0)91 1337-408
Dino Knapić, Restaurant und Pension Markus, Ripenda Breg 36A, Tel: +385 (0)52 856-903, www.markus.hr
Kaštel Pineta, Sv. Martin 32/b, 52231 Nedešćina, www.kastelpineta.com, e-mail: info@kastelpineta.com, Tel: +385 (052) 865-688, Fax: 865-015, Mobiltel: 385 (0)91 1865-688

 

Wellness Weintherapie – Hotel Mimosa****, Rabac

Im Monat des Weins ist die exclusive Wellness Weintherapie im Hotel Mimosa**** in Rabac angesagt. Die erfahrenen Wellness-Fachkräfte der Hotels Maslinica & Resorts sorgen mit ihrer „Wine Therapy“ (Entspannungs- & Massage-Behandlung) für ein unvergessliches Wellness-Erlebnis. Eine Revitalisierungs-Behandlung für Gesicht und Dekolette mit Weinpeeling und Traubenpackungen erfrischt und strafft Ihre müde Gesichtshaut, und die Ganz-Körper-Massage mit Traubensamenöl tut Ihnen ganz besonders wohl. Entspannt und leichtfüßig begeben Sie sich dann auf einen schönen Spaziergang durch die Olivenhaine um das Hotel herum. Bald erreichen Sie den Sentona Wanderweg, der von Rabac nach Labin führt. Nur etwa 100 m weiter diesen Weg entlang können Sie sich der Frische der kleinen Wasserfälle erfreuen, die die Stille des umliegenden Wäldchens rhytmisch und zart unterbrechen. Den angenehmen Wein-Tag könen Sie mit einem leichten Abendmahl abschließen: Adriaspezialitäten und Labiner Malvasier wären da genau richtig.

Maslinica Hotels & Resorts, Rabac, Tel: +385 (0)52 884 150, e-mail: info@maslinica-rabac.com, www.maslinica-rabac.com

 

Stadtgalerie Labin

Die Altstadt von Labin ist besonders im Herbst, wenn die bunten Blätter seine stillen Gassen füllen, ein sehr romantischer Ort. Die Hauptstraße der Altstadt führt Sie direkt zur Stadtgalerie, in der bis zum 16. Oktober die Ausstellung „Wiesen/Meadows“ der Malerin Miljenka Šepić aus Opatija stattfindet. Die international preisgekrönte Künstlerin wird vor allem von der Landschaft in der sie lebt und arbeitet inspiriert. Die poetischen koloristischen Bilder verbinden symbolisch die Vielfalt der Frühlings- und Herbstfarben. Beenden Sie den romantischen Spaziergang durch den historischen Kern von Labin mit einem Besuch des Volksmuseums oder der Pfarrkirche der Seligen Jungfaru Mariä Geburt, die sich beide gegenüber der Galerie befinden.

Stadtgalerie Labin, Ul. 1. Maja 5, Labin 52 220, Tel: +385 (0)52 852 123, e-mail: galerijalabin@gmail.com
Öffnungszeiten: Mo – Sa, 10.00 – 14.00 Uhr.