April in Labin und Rabac

Spargel- & Sepiatage, 29. März – 30. April

In sogar 14 Restaurants der Labiner Gegend erwarten Sie berauschende Frühlingsmenüs, und zwar jeweils zwei verschiedene mit entweder Spargeln, oder aber Adria-Tintenfischen (Sepien). Ohne wilde Spargeln, Königinnen der istrischen Wälder und Dickichte, sind die istrischen Frühlingsmenüs unvorstellbar. Zu dieser Jahreszeit sind sie einfach überall dabei: vom klassischen Rühreigericht (Fritaja), über den köstlichen istrischen Prosciutto mit heimischen Teigwaren (Pljukanci oder Fuži), bis hin zum modernen Fingerfood – herzahften Muffins mit Spargeln. Die Adria-Tintenfische werden in den letzten Wintermonaten und den ersten Frühlingsmonaten dicht am steinernen Küstenstreifen gefangen und kommen ganz frisch auf den Tisch. Die bekannteste Tintenfisch-Spezialität an der Adria ist natürlich der schwarze Tintenfisch-Risotto (Risotto Nero). Das Menü mit zwei Gängen ist für 80 kn, dasjenige mit drei für 120 kn zu haben, beide mit einem Glas Wein inklusive.
Die Spargel- und Tintenfischtage werden gemeinsam vom Touristenverband und dem Handwerkerverband der Stadt Labin organisiert.

 

100 Meilen Istriens, 15.-17. April

Auch diesen Frühling sind Sie beim größten internationalen Trekkingrennen in Kroatien, dem „100 Meilen Istriens“-Lauf, herzlich eingeladen. Der Lauf, an dem mehr als 1000 Läufer teilnehmen, findet in ganz Istrien statt - von den Städten Labin, über Lovran, Buzet und Motovun bis hin zu Umag. Ihre Ausdauer können Sie auf fünf verschiedenen Laufstrecken von 173 km, 110 km, 69 km oder 42 km testen. Dazu gibt es auch ein 5-km-Straßenrennen, und am letzten Tag findet traditionsgemäß das Kindertrail (1.6 km) statt. Die Strecken führen durch steingepflasterte mittelalterliche Städtchen, mystische istrische Wälder und Lichtungen mit roter Erde, von denen sich spektakuläre Blicke auf die unglaublich blaue Adria eröffnet. Die so naherlebte Schönheit der istrischen Halbinsel wird jeden begeistern.

Rennen-Infozentrum:

+385 (0)98 98 31 255
info@srk-alba.hr
www.istria100.com

 

Long Walk Day, 23. April

Im Rahmen der Veranstaltungen zum Tag der Erde findet am 23. April zum 13. Mal die Bergwanderung Long Walk Day statt. Der 40 km lange Labiner Bergwanderweg von Brseč nach Skitača ist eine der schönsten Trekkingrouten Kroatiens, die durch die weniger bekannte wunderschöne Ostküste Istriens führt. Vom Berggipfel Sisol am südlichsten Felsgrat des Berges Učka oberhalb von Brseč, bis hin zur Skitača im Süden der Labiner Halbinsel, eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf das überwältigende Blau des Meeres und die Kvarnerinseln Cres und Lošinj. Nach diesem aufregenden ganztägigen Trekkingerlebnis entspannen Sie sich in fröhlicher Runde und guter Stimmung in einer der schönsten Berghütten Kroatiens, die vom Bergsteigerverein Skitači, dem Veranstalter des alljährlichen Long Walk Days, geführt wird.

Wegplan und Kontakt:
+385 (0)91 510 3532 / (0)91 207 6969

www.skitaci.com

pd.skitaci@pu.t-com.hr

 

Der Wanderweg der Heiligen Quellen, Rabac-Labin

Das Wasser ist die Quelle des Lebens, und auch für die Menschen in Labin waren Quellen einst die Brunnen des Lebens. Begeben Sie sich daher auf den Wanderweg der göttlichen Quellen, der in der Maslinica-Bucht in Rabac beginnt, und durch die schönste Naturschutzlandschaft der Gegend hinauf bis zur Altsdtat von Labin führt. Die fröhlich murmelnden Bächlein begleiten Sie bis zu einem großen Wasserfall, bei dem sich die Quellen Vrućak und Blažićevo befinden. Etwas weiter bergauf übergießen sich rauschend die kleinen Wasserfälle des Baches Pećina über die gewundenen Sinterbarrieren, und in der geheimnissvollen Negri-Höhle verbirgt sich eine weitere Quelle. Nur wenige Minuten vom Wanderweg entfernt, auf dem alten Fußweg der von Labin nach Rabac führte, stehen immer noch die Reste der kleinen romanischen St.-Hadrian-Kirche aus dem 12./13. Jahrhundert. Die Quelle Šćurak in der Podvinje-Gegend unterhalb der Stadtmauern der mittelalterlichen Altstadt von Labin war einst die Hauptquelle der Stadt, und das umliegende Land war der große Stadtgarten, in den die Labiner Frauen auf den Rücken täglich Wasser in schweren Bütten bringen mussten. Die reichen Adelsfamilien, die in der befestigten Stadt lebten, bauten in ihren Palasthöfen Zisternen (sog. šterna) zum Sammeln von Regenwasser. In Dörfern versorgte man sich mit Wasser aus Wasserlöchern (sog. kalić), an denen immer ein großer handbearbeiteter Stein zum Heben von Bütten aufgestellt war. Die erste Wasserleitung wurde in Labin im Jahre 1937 errichtet. In demselben Jahr wurden auch der Stadtbrunnen und der Springbrunnen an der San-Marco-Promenade in der Altstadt von Labin gebaut.

Weglänge: 3.4 km
Wanderzeit: 1.5 Stunden

www.rabac-labin.com/de/166-der-wanderweg-der-gottlichen-quellen-rabac-labin

 

Familienurlaub im Frühling

Erleben Sie den schönsten Frühlingsurlaub mit Ihren Liebsten in Valamar Hotels und Residences in Rabac. Zum Beispiel im malerischen Familienhotel und Apartments Albona Hotel & Residence 3*. Entspannung pur am weißen Kleinkiesstrand mit Baumschatten des Pinienwaldes, oder, wenn Sie es lieber dynamisch haben, Familienspaß bei zahlreichen Freizeitaktivitäten, Sporttauchen eingeschlossen. Für Kinderspaß sorgt der Maro Club für Kinder, und Teens werden in der naheliegenden Teens Lounge auf ihre Kosten kommen. Damit Sie in Ihren Familienurlaub noch mehr Genuss bringen, lassen Sie sich die große Auswahl an Köstlichkeiten im Show-Cooking-Restaurant Ihres Hotels nicht entgehen. Sonderangebote für Familienurlaub im Mai und Juni finden Sie unter:

www.valamar.com/de/hotels-rabac/albona-hotel-residence?dealobjectid=54828