APRIL IN LABIN UND RABAC

Gastronomische Delizien zur Osterfeier

Erleben Sie die traditionelle Osterfeier in den Restaurants Velo Kafe, Kvarner und Markus in der Altstadt von Labin, wo Sie sich an Spezialitäten der traditionellen Osternküche von Labin und den umliegenden Dörfern erfreuen können. Am Karfreitag wurde schon immer „bakalar na bijelo- in bianco“ (Kabeljaupastete mit Knoblauch und Olivenöl) mit Pasutice (heimische flache, quadratische Nudeln) gegessen. Am Kar-Samstag war es Brauch, zwei Fladen zu gebacken: ein fladenförmiges Weizenbrot und ein süßer Fladenbrot mit Eiern, Zucker, Zitrone, Rosinen und Vanille. Heutzutage backen die Labiner stattdessen Süßbrote, Pinca (Pinza) und Krastor, das letztere in Form eines Zopfs, in den ein hartgekochtes Ei hineingesteckt wird.

Nach der Morgenmesse, bzw. nachdem der Pfarrer Schinken, Eier, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch gesegnet hatte, können Sie sich auf die Terasse des bekanntesten Kaffeehauses in Labin mit dem romantischen Blick auf die Mauern der Altstadt begeben, um dort im charmanten Gesumme des morgendlichen Geplauders der Einheimischen gemütlich einen Kaffee zu trinken. Am Ostersonntag können Sie hier zum Mittagessen eine istrische Maneštra (Gemüsesuppe) mit Maiskörnern und Gerstel kosten, gefolgt vom leckeren, auf Olivenöl gebratenen geräucherten Schweinevorderschinken mit Schnittlauch und Frühlingszwiebeln. In den Konoben (kleinen Gaststuben) von Labin wird traditionell Lammfleisch angeboten, das unter einer Tonglocke (črepnja) mit Zwiebeln und Rosmarin gedünstet wurde. Das festliche Ostermahl könnte dann mit den leckeren Krafi beendet werden - einer süßen Nachspeise (Ravioli mit einer Füllung aus Käse, Eiern, Wallnüssen und Rosinen, zuerst gekocht und anschließend mit süßer Soße übergossen), die wohl die bekannteste Spezialität dieser Gegend ist. Übrigens, Krafi gibt es auch als Hauptgericht, aber in dieser Variante werden sie, wie die meisten anderen Teigwaren, mit Fleischgulasch gegessen.

Restaurant und Kaffeehaus Velo Kafe, Titov trg 12, Labin, Tel.: +385 (0)52 852-745.

Eine einfache Omellete (Fritaja) mit köstlichen Wildspargeln oder Wildspargel mit Fuži (die bekanntesten istrischen Teigwaren) und Pršut (Prosciutto; Rohschinken nach istrischer Art) sind weitere Gaumenfreuden mit denen man den üppigen labiner Osterntisch bereichern kann.

Restaurant Kvarner, Šetalište San Marco bb, Labin, Tel.: +385 (0)52 852-336.

Toasten Sie schließlich mit einem Glas Wein des Winzers und Gastwirts Dino Knapić, der im malerischen, nur 2 km von Labin entfernten Dorf Ripenda autochtone Rebsorten anbaut, die mehr als hundert Jahre alt sind. Das einmalige Bouquet verdankt dieser Wein der sonnigen Lage den auf 330 Meter Meereshöhe reifenden Trauben, die stets eine leichte Briese der sazligen Meeresluft umweht...

Restaurant und Pension Markus, Tel.: +385 (0)98 9561 311;  www.markus.hr

Mit Rudern und Wandern gegen Stress

Long Walk Day, 16. April 2001 (Wandertag: von Brseč nach Skitača)

Lernen Sie die schönsten Wanderwege der Gegend kennen! Die aussichtsreiche Wanderung auf den südlichsten Gipfel der Ucka, den Berg Sisol, ist unsere längste Wanderrute: vom Sisol, dem beeindruckenden südlichsten Felsgrat der Učka, der oberhalb von Brseč beginnt, führt sie zu Skitača, dem südlichsten Punkt der labiner Halbinsel. Die ganztägige Wanderung wird Sie bestimmt entspannen und vom jeglichen Stress befreien. Der grandiose Blick auf das endlose blaue Meer mit den Inseln Cres und Lošinj einerseits, und auf die Glockentürme der mittelalterlichen Städtchen im istrischen Hinterland andererseits, ist wahrhaftig atemberaubend. Die Wanderung wird vom Wanderverein Skitači aus Labin organisiert.

Routen planen und Kontakt: www.skitaci.com, e-mail: pd.skitaci@pu.t-com.hr, Vedran Kos mob: 091 5437-697

Voga teleferika, 17. April 2011 (Ruderboot-Rennen)

„Voganje“ heißt in der Mundart von Rabac „Rudern“, und das Ruderboot-Rennen, das dieses Jahr zum 11. Mal stattfindet, pflegt die Tradition der Fischer von Rabac, für die ihre Ruderboote ein zweites Zuhause waren. Gerudert wird vom Hafen von Rabac bis zu der gegenüberliegenden Küste in der Bucht von Rabac, wo sich die Reste der sog. Teleferika befinden – einer ehemaligen Seilbahn und eines Ladehafens für Bauxiterz aus den Bergwerken von Labin. Erleben Sie die Wärme des offenen Herzens von Rabac auf dem Volksfest, das schon am Morgen im Hafen mit gegrillten Sardellen beginnt, und erst am Abend mit der Weinprobe von autochtonen Tropfen dieser Gegend und istrischer Volksmusik zu Ende geht. Das Ruderboot-Rennen von Rabac markiert jedes Jahr den offiziellen Beginn der touristischen Saison.

Im Hafen von Rabac; offizielles Programm von 10.00 – 17.00 Uhr

Wellness-Massage mit Algen und Kristallen

Nach der ganztägigen Wanderung entspannen sie sich in der Genussoase im Wellness-Zentrum des Hotels Valamar Sanfior in Rabac. Erfrischen Sie Ihren Körper mit wohltuenden Massagen und heilenden Behandlungen mit Meeresalgen, werden Sie wieder fit durch eine Anti-Cellulite Behandlung und reinigen Sie Ihre Biofelder mit Kristallotherapie und Fangobehandlung mit grünem Schlamm. Kommen Sie richtig in Form für die Schwimmsaison – schwimmen Sie in unserem Hallenbad mit dem wunderschönen Blick aufs Meer und verjüngern Sie Ihre Haut in unserer finnischen Sauna oder unserem türkischen Bad mit seinem Beauty-Zentrum.

Valamar Sanfior Buchungszentrum: Tel.: +385 (0)52 465-200.
www.valamar.com/hr/sanfior-hotel-rabac/wellness, e-mail: reservations@valamar.com

Der Traum im Kastello

Statt durch das nerventötende Schrillen Ihres Weckers und den morgendlichen Stadtlärm geweckt zu werden, hören Sie bei uns beim Aufwachen Hahnenkrähen und Vogelgezwitscher und riechen Sie den frischen Morgenduft der Pinien- und Zederbäume, die unsere agrotouristische Wirtschaft Kaštel Pineta umgeben. Im Dorf Sveti Martin, das nur 10 km von Labin entfernt ist, im ehemaligen Kastello der Adelsfamilie Lazzarini aus Labin, genießen Sie die ländliche Atmosphäre der Ruhe und Wärme auf unserem Bauernhof. Bei uns können Sie durch Pinienwälder reiten oder sich in unserem Schwimmbad mit dem herrlichen Blick auf Felder und Meer entspannen.

Kaštel Pineta, Sv. Martin 32/b, 52231 Nedešina
www.kastelpineta.com, e-mail: info@kastelpineta.com.
Tel: +385 (052) 865-688, fax: 865-015, mob: 385 (0)91 1865-688

Ethno-Kochgeschirr für gesunde Ernährung

Einst ernährte sich die Labiner Bevölkerung vorwiegend von in Tongeschirr zubereiteter Getreide. Die alte Tradition der Herstellung von autochtonem Kochgeschirr aus Ton und Keramik besteht in der Töpferwerkstatt Meriana in Labin weiter. Wenn man in den Nachbildungen von Kochgeschirr unserer Großmütter kocht, behalten die Speisen ihren Urgeschmack von einst. Außerdem haben auf diese Weise vorbereitete Speisen eine wohltuende Einwirkung auf die Gesundheit. Die Keramikglocke aus feuerbeständigem Ton ist für die Zubereitung von Fleisch und Gemüse ideal, weil so die Aromastoffe geschont bleiben und das Maximum an Aroma aus einem Gericht herausgeholt wird. Die große Keramikschüssel, die Terina, eignet sich nicht nur zum Servieren von Polenta (Maisbrei), Kartoffeln oder Salat, sondern ist auch eine schöne Dekoration für die Küche. Mit der Originalkeramik von Labin können Sie natürlich auch Ihren Interieur zu Hause dekorieren – das beliebteste Souvenir unserer Gegend ist die hanbemalte Bukaleta (traditioneller istrischer Weinkrug) – ein Symbol von Einigkeit und Wohlstand.

Gallery Merania, The old town of Labin, 1 Maja bb, Tel: +385 (0)52 852 466, GSM: +385 (0) 95 90 77 015, 90 77 015, www.merania.hr, e-mail: merania@pu.t-com.hr

Die Romantik des mittelalterlichen Labin

Albona, die Perle der mittelalterlichen Architektur, liegt auf 320 m Höhe über dem Meeresspiegel auf einem Hügel, unter dem sich die weiße Kette der Strände von Rabac erstreckt. Gerade im Frühling ist es der ideale Ort für romantische Spaziergänge zwischen den Adelspalästen, durch die engen Gassen mit zahlreichen Kunstgallerien. Neben dem spektakulären Blick, der sich von den Stadtmauern auf die Kvarner-Inseln, den Berg Učka und das istrische Hinterland eröffnet, ist das Volksmuseum der Stadt Labin vielleicht die größte Attraktion der Altstadt von Labin. Im barocken Palast der Adelsfamilie Battiala-Lazzarini untergebracht, verbirgt es in seinen Fundamenten die getreue Nachbildung eines Stollens in Erinnerung an die überreiche Geschichte des Bergbaus in dieser Gegend. Gerade diese Stollen-Replik hat dem Museum einen Platz unter den 10 originellsten Museen in Kroatien auf der vom Lonely Planet erstellten Top-10-Liste gesichert.
Über den mittelalterlichen Geist und die reiche Kulturgeschichte der Stadt Labin erzählt auch die Sammlung des bekanntesten Labiners, des Renaissance-Philosophen und lutherischen Reformators Matthias Flacius Illyricus, eines engen Mitarbeiters von Martin Luther.

Das Volksmuseum Labin, 1. svibnja 6, Labin, Tel.: +385 (0)52 852-477; geöffnet Montag – Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr