JANUAR IN LABIN UND RABAC

DIE WINTERROMANTIK DER ALTSTADT

Aufwachen mit dem Blick auf das weite Meer und den silbernen Schimmer der winterlichen Sonne, während sich der Duft des warmen, frisch gebackenen Brotes mit der jahrhundertlangen Tradition der noch schlafenden Stadt über dem Meer mischt das ist ein Privileg, das man nur in der Restaurant-Pension Kvarner in der Altstadt von Labin erleben kann. Nachdem Sie die Klappläden an der mittelalterlichen Stadtmauer geöffnet haben und in aller Ruhe den Sonnenaufgang mit dem Blick auf Rabac und die Inseln Cres und Lošinj genossen haben, begeben Sie sich zur Konoba – dort erwarten Sie die traditionellen Wintergerichte der Gegend: Maneštra (Gemüsesuppe) mit Mais, Jota (Brühe mit Sauerkraut, Bohnen, Gerste, Speck, geräuchertem Fleisch und Kartoffeln), Pasutice (heimische flache, quadratische Nudeln) mit Anschovis und Kabeljaupastete, Krafi (Ravioli mit einer Füllung aus Käse, Eiern, Wallnüssen und Rosinen) mit Trüffeln und Fuži (heimische Nudeln) mit Hünergulasch. Schön von der Feuerstädte in der Konoba erwärmt, machen Sie einen Spaziergang durch die stillen Gassen der Altstadt in den Spuren der Labiner Göttin Sentoni, der Schutzherrin der Reisenden. Entdecken Sie die Schönheit dieser Göttin in der Schönheit der Labiner Architektur und der vielen Kunstgalerien wieder.

Restaurant Kvarner, Šetalište San Marco bb, Labin, Tel.: +385 (0)52 852-336
www.kvarnerlabin.com

DIE WÄRME DER LABINER HÄUSCHEN

Den geschickten Händen der Labiner Keramik-Meister gelang es, die Schönheit der jahrhunderte alten Architektur mit dem Kolorit der hiesigen Landschaft zu verschmelzen und Souvenirs mit Seele und heimischer Wärme zu schaffen: sie strahlen von freudigen und warmen Farben, von den Miniaturfenstern mit Klappläden bis hin zu den kleinen Kopien der venezianischen Paläste von Labin. Rote und gelbe, blaue und grüne, mit ihren eigenartigen Schornsteinen und Blumenbalkons, laden die Häuschen von Labin Sie zu einem lustigen Zeitvertreib ein. Wählen Sie das Ihnen schönste von den Häuschen aus und versuchen Sie, in den engen Gassen der Stadt das Original zu finden. Keine Sorge, Sie werden sich nicht verirren, denn jedes Haus in der Altstadt hat mindestens eine Katze, die Ihnen gern den Weg zeigen.

Heimindustrie Keramika A.R., Starci 8, Labin, Handy Nr.: +385 (0)92 2122-565

WIRSING – DER GASTRO-KÖNIG DER LABINER GEGEND

Während die Bora durch die Gärten von Labin peitscht, trotzt ihr der stolze Wirsing – eine an Vitamin C und Fasern überreiche Pflanze, die auch im Winter für unsere Gesundheit sorgt. Seit eh und je spielte der Wirsing eine wichtige Rolle in der Ernährung der Bevölkerung von Labin im Winter – kein Wunder, dass man ihn hier den Gemüsekönig nennt.  Er wächst überall und wird vom ersten Frost im November bis zum Frühlingsanfang gegessen. Zubereitet wird er ähnlich wie Sauerkraut oder Sauerrübe. Nachdem er geputzt und gewaschen ist, wird er zuerst gekocht und dann auf Öl gebraten und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch bestreut. Am häufigsten wird er im Winter mit warmer Polenta (Maisbrei) und  Brodetto gegessen. Kosten Sie mal eine Wirsingspeise – es gibt sie in den meisten Restaurants in Labin.

VINKO ŠAINA UND DIE GALERIE ALVONA

Die Stadt auf dem Berg, wo das Licht geboren wird – so beschrieben die Kelten einst die Stadt Labin, die heute eine Künstler-Oase ist. Angeführt wird die hiesige Künstlerkolonie von Vinko Šaina, einem Künstler mit unglaublicher Leidenschaft zum Malen und erstaunlicher Schaffenskraft. Sich selbst versteht er als vergänglich, als einen der vielen, die durch das Dasein schreiten. Seine minimalistischen und farbenintensiven Landschaften hinterlassen jedoch tiefe Spuren. Mit seiner künstlerischen Arbeit erneuerte er die kleine Kirche der hl. Maria von Karmel und verwandelte sie in die Kunstgalerie Alvona, eine Kultstätte für Ausstellungen und Performancekunst in Labin. Alles über das Schaffen dieses Künstlers sowie über frühere oder erst geplante Ereignisse in der Galerie finden Sie auf seiner neuen Webseite: www.galerija-alvona.hr. Oder Sie können den Künstler auch mal besuchen und sich bei einem Gläschen Biska seine Arbeiten in seinem Atelier anschauen. Übrigens, aus dem Atelier eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf Labin und Umgebung.

Galerie Alvona, G. Martinuzzi 15, Labin, Tel. +385 (0)52 852-082; Handy Nr.: +385 (0)98 1830-901; E-Mail: galerija-alvona@pu.t-com.hr

DER DUFTENDE LABINER HERBARIUM

In den kalten Tagen halten Sie die ätherischen Öle der Labiner Gegend warm. Die Mutter aller Düfte, wie die Aromatherapeuten die Lavendel zu nennen pflegen, wird Sie nach dem anstrengenden Arbeitstag wohltuend entspannen. Lavendel wird vor allem um Sveti Martin gezüchtet, aber da diese Pflanze höhere, sonnige Stellen liebt, gibt es um Labin herum in den letzten Jahren immer mehr Felder, die einen neuen violleten Gewand bekamen. Die ätherischen Öle und Hydrolate mit Lavendel, Lavendel-Seife und Zierbeutelchen mit getrockneten Lavendelblümchen für eine natürliche und gesunde Animation ihres Lebensraums finden Sie im Souvenirladen Butega in der Altstadt von Labin, Paolo Sfeci-Str. 1, Handy Nr. 095 9087-866, oder auch direkt bei den Herstellern:

OPG Klaudio Faraguna, Tel.: +385 (0)52 858-116; Handy Nr. +385 (0)91 892-5833; E-Mail: klaudio.faraguna@pu.t-com.hr

OPG Damir Dobrić, Brovinje, Handy Nr.: +385 (0)91 202-2027; E-Mail: lavandadobric@gmail.com

OPG Ornelo Negri, Nedešćina 74, Handy Nr.: +385 (0)91 253-5249; E-Mail: ornelo.negri@pu.t-com.hr

HONIG UND MILCH FÜR IHR LÄCHELN

Beginnen Sie das Jahr mit gesunden Gewohnheiten. Wenn Sie möchten, dass für Sie im neuen Jahr nur Milch und Honig fließen, entspannen Sie sich zuerst durch Relax-Massagen im Ästhetikzentrum Dibi in Labin. Das Motto des Zentrums lautet: Ein Lächeln auf Ihrem Gesicht. Um tatsächlich ein (Dauer)Lächeln auf Ihrem Gesicht zu sichern, wählen Sie eine der folgenden Gesichts- und/oder Körperwellnessbehandlungen: Milch und Honig-Behandlung, Behandlung mit natürlichen ätherischen Ölen, oder Weintrauben (Weintherapie), Ölivenöl oder Schokolade. Eine Pedikür und Manikür gehören auf jeden Fall dazu, und einen guten allgemeinen Gesundheitszustand erhält (oder auch verbessert) man durch medizinische Behandlungen der erfahrenen Physiotherapeutin Frau Valnea Čekada Dragičević, die auch Inhaberin des Zentrums ist.

Ästhetikzentrum Dibi, Zelenice 11, Labin, Tel. Nr.: +385 (0)52 872-133